Bergschützen Maibrunn e.V.
Schützengau Viechtach

Totenbrett

Bei verstorbenen Mitgliedern, die in den letzten 10 Jahren bei Vereinsveranstaltungen aktiv waren, beteiligt sich der Verein in Vereinskleidung mit Standarte an deren Beerdigung.

Allen verstorbenen Mitgliedern wird bei der jährlichen Bergschützen-Maiandacht gedacht und es erfolgt ein Eintrag auf einem Totenbrett bei der Marienkapelle Maibrunn.

Marienkapelle Maibrunn

Verstorbene Bergschützen

Todestag

Pielmeier Xaver, Maibrunn

07.05.1953

Schlecht Josef (1. Schützenmeister), Maibrunn

28.03.1962

Wittmann Jakob, Riedelswald

01.06.1968

Pielmeier Michael, Grün

08.12.1970

Schindler Rudolf, Grün

02.02.1971

Petzendorfer Johann 

20.08.1972

Edbauer Johann, Grün

28.12.1975

Petzendorfer Max 

12.06.1967

Dilger Johann, Abendberg

26.06.1976

Reiner Alfons, Maibrunn 

23.01.1981

Six Johann, Maibrunn

05.11.1984

Ruppert Hans, Landshut

23.10.1987

Reiner Stefan, Maibrunn

08.04.1992

Reiner Johann, Maibrunn

09.07.1992

Seidl Hans, Vornwald

08.06.1994

Reiner Stefan, Maibrunn

05.08.1997

Ruhland Hans, St. Englmar

29.01.1998

Rosmarie Mühlbauer, Abendberg

26.02.2003

Feldmer Ludwig, Neukirchen

16.12.2003

Herrnberger Fanny (Hüttn-Wirtin), Altrandsberg

28.04.2007

Dietl Siegfried, Gaißing

21.10.2007

Schopf Christian, St. Englmar - zuletzt Straubing

19.02.2008

Rinkl Eduard, Leithen

29.07.2009

Weindl Adolf, St. Englmar

07.10.2009

Penzkofer Englbert, Zellwies

05.12.2009

Budweiser Georg (Gründungsmitgl.), Klinglbach

22.03.2014

Edbauer Xaver (Kramerwirt), Grün

20.05.2015

Willrich Klaus (Stiefvater unserer Vereinswirtin), Hameln

20.10.2016

Paintinger Joseph, Glashütt

06.05.2017

Emminger Heinz, Regensburg

18.05.2017

Herr gib ihnen die ewige Ruhe, das ewige Licht leuchte Ihnen, lass sie ruhen in Frieden!

⬆ nach oben